Geschichte der Ovelgönner Blaskapelle

Im Jahre 1989 fanden sich einige Musiker zusammen, die bislang nach Punkten und Strichen musiziert hatten. Da das Spektrum an Musikstücken recht eingeschränkt war, bot sich der damalige 1. Vorsitzende und Dirigent Heinz Brumund an, die Musiker in der Notenlehre zu unterrichten. Dieses wurde dankend angenommen. Zuerst bestand unsere Blaskapelle aus 12 eifrigen Musikern/innen.

 

Die neu erschaffene Blaskapelle sprach sich schnell rum und stetig wuchs unser Ansehen. Viele umliegende Vereine hatten die Bitte, deren Veranstaltungen musikalisch zu umrahmen. Auch beim alljährlichen Pferdemarkt sind wir seither präsent. Zudem bieten wir jedes Jahr ein Konzert zum 1. Advent im „König von Griechenland“ für Jedermann an. Dort präsentieren wir neu einstudierte sowie Altbekannte Stücke.

 

Die erste Uniform sollte nicht lange auf sich warten. Mit dem eingespielten Geld konnten wir zu unserem 5-jährigen Jubiläum eine komplett neue Uniform erwerben. Zuvor haben wir die alte von der Stadtkapelle Nordenham bekommen.

 

Im Laufe der ersten Jahre beschäftigte man sich immer mehr mit dem Gedanken sich eine Partnerkapelle zu suchen. Aus diesem Grund erstellten wir eine Anfrage in einer Musikzeitschrift. Antworten ließen nicht lange auf sich warten. Viele Vereine waren an einer Partnerschaft interessiert, doch eine stach ganz besonders heraus.

Die Wolfahrtsweiler Musikanten aus Baden-Württemberg nah am Bodensee. Ein Besuch ließ dann auch nicht mehr lange auf sich warten. So machten sich einige Musiker auf dem Weg nach Wolfahrtsweiler. Überwältigt von der herzlichen Begrüßung war die Entscheidung schnell getroffen. Unsere Partnerkapelle und wir, treffen uns seither zu unterschiedlichen Festlichkeiten. Zuletzt zu deren und unserem 25-jährigen Bestehen.

Nach ein paar Jahren kam dann die Idee, dass wir als Kapelle doch mal in den Urlaub fahren sollten. Nach Recherche bot sich eine Reise zum spanischen Karneval an. Dort spielten Kapellen aus vielen Ländern, darunter auch wir. Der Spaß kam in diesem Urlaub natürlich nicht zu kurz und so beschlossen wir regelmäßig in den Urlaub zu fahren/fliegen. Zuletzt waren wir 2013 in Bulgarien.

 

Zu unserer Spanienreise kam ein Aushilfsmusiker mit, zu dem wir seither engen Kontakt pflegen. Die Musiker vom SAV-Blasorchester – Aumund-Vegesack helfen uns aus, wie wir auch denen. Zu unseren Kontakten ist noch die Feuerwehrkapelle aus dem Ammerland dazu gekommen.

Bei unserem Konzert 2012 überreichte unser Dirigent Heinz Brumund nach 23 Jahren mit Unterbrechung den Taktstock an Sebastian Wittbecker. Zu diesem Bedeutenden Konzert waren über 100 Besucher im „König von Griechenland“. Im folgenden Jahr trat Heinz Brumund als 1. Vorsitzender zurück und Dennis Kanter übernahm das Amt. Seid 2017 ist Gabriele Padeken 1. Vorsitzende und stellvertr. Vorsitzender ist Alwin Schmidt.

 

Das Jahr 2018 startet schon hervorragend. Unsere Mitspielerin Waltraud Schwenteck hat bei der FFN-Money Mail mitgemacht und gewonnen. Somit können wir sorgenlos zu unserer Vereinsfahrt nach Österreich, zum Woodstock der Blasmusik fahren.

 

 

 

Das nächste große Event ist für 2019 geplant, hier feiern wir unser 30-jähriges Bestehen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Ovelgönner Blaskapelle

Anrufen

E-Mail

Anfahrt